09.04.2018:

Du fragst dich bestimmt, warum du unbedingt mein Studentenfutter kaufen sollst. Und was daran besser ist, als an den Produkten aus dem Discounter. Berechtigte Frage. Und hier die Antwort:

Einer der Hauptgründe gegen Supermarktprodukte sind die Zutaten im Studentenfutter.

Einige beinhalten nur Mandeln, Haselnüsse, Cashews und Rosinen. Andere enthalten zu viele Rosinen. Die Zutaten sind minderer Qualität, billig im Einkauf, geschmacklich nichts Besonderes.

Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass die Supermarktprodukte wochenlang im Regal liegen. Und das bei zu hohen Temperaturen. Nüsse und auch Trockenfrüchte wie Rosinen mögen es kühl.

Was viele nicht wissen ist, dass sich die Zutaten im Studentenfutter, und das gilt auch für alle anderen Nussmischungen und auch Müslis, gegenseitig beeinflussen: Feuchte Nusssorten geben ihre Feuchtigkeit an trockene Sorten ab, wodurch diese weich werden und an Biss verlieren. Das Aroma aller Zutaten vermischt sich, es kommt zu einem Einheitsaroma, bei dem jede Zutat beinahe gleich schmeckt. Auch die Rosinen verändern ihre Konsistenz und Geschmack. Alles keine guten Voraussetzungen für ein wirklich leckeres Studentenfutter!

Was ist bei mir nun anders? Die Zutaten für das Studentenfutter, auch die für andere Nussmischungen und Müslis, lagern getrennt voneinander luftdicht und aromasicher bei geeigneten Temperaturen. Jede Nusssorte, jede Trockenfrucht ist von erlesener Qualität. Keine Billigware, sondern 1A-Waren außen der ganzen Welt. Denn nur wenn die Einzelteile von perfekter Qualität sind, kann das Gesamtprodukt etwas ganz Besonderes werden.

Die Mischung aller Zutaten erfolgt erst nach deiner Bestellung, und zwar kurz vor dem Versand. Der Lieferschein kommt zur Mischung, die Zutaten werden gemischt und verpackt, und gehen direkt weiter an die Verpackung und werden am gleichen Tag verschickt.

So viel Aufwand zeigt sich im Endprodukt: Jede Zutat schmeckt so, wie es sein muss. Die Nüsse und Mandeln sind knackig und frisch, die Rosinen weich und süß.

In meinem Studentenfutter findest du: Rosinen, Cashews, Paranüsse, Mandeln und Haselnüsse. Knackig, frisch, und mit einmaligem Aroma. So muss für mich ein Studentenfutter schmecken. Nicht staubig, muffig, alt und ohne jede Leidenschaft, wie die Pädanten aus Supermarkt und Discounter.

Es tut mir sehr leid für euch, industrielle Hersteller. Aber Massenwaren und Fabrikfertigung passen nicht zu einem ausgezeichneten Produkt. Bei Nussiges.de wird alles von Hand erledigt, vom Wiegen über Mischen bis zum Verpacken. Ich verzichte bewusst auf maschinelle Verarbeitung, weil ich zu meinen Produkten und Zutaten stehe, und einzigartige Leckereien mit meinen Händen zaubern möchte. Das ist ein großer Teil der Philosophie von Nussiges.de.

Du bekommst das Studentenfutter in zwei Größen: Mit 112 Gramm und 225 Gramm Inhalt. Für den großen oder kleinen Hunger. Beide kommen in einem wieder verschließbaren Papierbeutel mit Aromaschutzmembran. Das Papier für die Beutel stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Klick zu den Nussmischungen.